Interesse geweckt?

Habt Ihr Interesse an meinen Arbeiten?
Wünsche?
Ideen?
Anregungen?
Ich freue mich über jede Post!



Mittwoch, 29. Februar 2012

{12:12} Februar





Ich glaub, ich hab Talent.
Tanlent alles auf den letzten Drücker fertig zu stellen.
Auch hier.
Thema Februar:
Dinner Spinner/Lieblings-Abendessen

Bei uns gibt es das Hauptessen abends und nicht mittags,
da nur abends die ganze Familie am Tisch sitzen kann.
Meistens gibt es was warmes, aber auch einfach mal "schnödes" Brot mit Belag.
Wenn ich warm koche, ist es für mich wichtig, das es schnell geht, lecker ist und- gesund. Ausnahmen bestätigen die Regel. :)

Die weniger gesunde Ausnahme ist z.B. Hefeklöße mit Vanillesoße, oder Michreis, Griesbrei, Pfannkuchen mit Apfelmus....


Einfach und lecker sind auch gefüllte Paprika (und nur die roten!) mit Tomatenreis.



Schnell, gesund und lecker sind auch Pfannengerichte.
Alles rein an Gemüse, das grad da ist (oder im Angebot), Wasser dazu und Gemüsebrühe o.ä. Und nur so lange blubbern lassen, das es noch bissfest ist.
Dazu einen Topf voll Reis- fertig und lecker.



Und Sonntags gib es dann was "Großes", das auch mal aufwendiger sein darf.
Gern mal einen Braten mit Kartoffeln und Gemüse. Dabei haben wir eine Schwäche für Erbsen und Möhren aus der Dose. Eine Kindheitserinnerung ;)



Und ganz selten bestellen wir das Essen auch mal beim Chinesen oder Griechen.

Wichtig ist eben, das es schmeckt.
Und meist essen auch die Kinder das, was auf den Tisch kommt.

Was ich niemals kochen würde: Erbsen/Bohnen(dicke)/Linsen-Eintopf.
Bäh!
Das hab ich bei Mama schon nicht gegessen.
Dafür bekommen meine Kinder sowas bei Oma.

Sonntag, 26. Februar 2012

Eltern-Kind-Blogparade #6

Thema diese Woche:
Auf Schritt und Tritt
*Stolz* *Das erste Mal* und *Schuhe*

Fangen wir mit den Schuhen an...
Man munkelt ja, ich würde meinen Schuhtick auch bei meinen Kindern ausleben... Naja... Aber die brauchen halt auch so viele Schuhe.
Für warm, für kalt, für nass, für trocken, für schön, für den Spielplatz....
Und es sind ja auch zwei Kinder...
Reicht doch als Argument oder?
Und die Schuhe auf dem Foto sind fast alle zu klein...
Und längst nicht alle, die wir bis jetzt gekauft haben ;)






Zum Thema Stolz und das erste Mal kann ich nur sagen, das ich sehr stolz bin auf das, was ich bis jetzt so aus meinem Leben gemacht hab. Was die Familie betrifft. Die Entscheidung, so früh das erste Kind zu bekommen war völlig richtig. Ich bin stolz auf meinen Großen, auf das was er so getan hat. Auf meinen Kleinen, was er kann, und das in seinem Alter.
Wir sind bei jedem Kind fast geplatzt vor stolz, als wir sie das erste Mal auf dem Arm hatten, als sie ihre ersten Schritte getan haben, das erste Lächeln, der erste Zahn, das erste mal Mama (oder Papa), das erste gemalte Bild, das erste Mal ohne Stützräder Fahrrad fahren, Einschulung, Noten... Die Liste kann so endlos werden.
Ich bin stolz auf meine Mann, der tapfer blieb, als es ihm schlecht ging. Stolz auf mich, das ich das Alles irgendwie mitgemacht hab und heute weiss: es geht immer irgendwie weiter.
Es gibt viele Dinge, bei denen ich mir manchmal wünschte, es wäre anders gelaufen, besser. Aber man wächst ja bekanntlich an seinen Aufgaben. Und dem kann ich heute sogar zustimmen.
Kinder zu haben war die beste Entscheidung.



Diesmal verstecke ich die Sponsoren von dieser Woche nicht im Text, sondern zeig sie euch hier:

SPAREN

VERLIEBEN

SHOPPEN

Mittwoch, 22. Februar 2012

Mini-Mittwoch-Meinung #2



1.Wenn ich ein Tier sein könnte, wäre ich ein Frosch.
2.Blau finde ich toll!
3.Gegessen habe ich roten Reis mit gefüllter Paprika.
4.Ich bin genau wie mein Bruder wenn ich laut bin.
5.Ich bin ganz mutig, wenn Mama dabei ist!
6.Spielsachen aus meiner Fantasiewelt sind schwer wiederzufinden!
7.Die Waschmaschine kann ich schon allein anmachen.

von Mama Eskil

Samstag, 18. Februar 2012

Eltern-Kind-Blogparade #0.2

Heutige Aufgabe ist eine Ergänzung zur Einleitung, bei der man diese Woche etwas RUNDES gewinnen kann.

Wir basteln uns unsere Familie.


Wir sind rund, und manchmal rot,
mal süß aber auch mal sauer,
viele lieben uns,
manche hassen uns,
einige sind allergisch.
Und eigentlich sehen wir ganz anders aus ;)

Mittwoch, 15. Februar 2012

Mini-Mittwoch-Meinung


von Mama ESKIL

1.Normalerweise ist Papa ARBEITEN.
2.ICH SPIELE GERN mit dem Autoschlüssel.
3.Bücher rascheln so schön und ICH MAG SIE.
4.MANCHMAL HELFE ICH leckeres Essen MACHEN MIT HILFE von Mama.
5.Wenn ich größer wäre könnte ich SELBER AUTO FAHREN!
6.Ich habe den Mond ALS FREUND, aber hell IST ES BEI VOLLMOND DOCH ZU DOLL ZUM SCHLAFEN!
7.LUFTRÜSSEL PUSTEN ist ein lustiges Geräusch!

Sonntag, 12. Februar 2012

Eltern-Kind-Blogparade #5

...Und wieder ist es Sonntag geworden...
Und mein Bericht wird eher knapp, denn passend zum Thema sind wir ALLE krank...






Gesundheit, Entspannung und Freizeit

GESUNDHEIT
Damit wir gesund bleiben, versuchen wir das über frische Luft, Bewegung und gesundes Essen hinzubekommen. Nunja, nicht immer sind wir motiviert genug, wir sind eine Sofa-Kuschel-Familie... Und bei minus 20°C bleiben wir doch lieber im Warmen...
Wenn es uns, wie jetzt, erwischt, bin ich offen für alles Alternative. Omas Hausmittel wie heisse Kartoffelumschläge für den Hals, Wadenwickel etc. gehören dazu wie Globulis.
Allerdings helfen die eben nicht immer oder nicht schnell genug.
Dann nutzen wir die Schulmedizin. Wie jetzt. Antibiotika.
Bin kein Fan von, aber gerade doch sehr dankbar, dass ich nach sechs Tagen wenigstens wieder etwas aus den Augen gucken kann.
Und wenn Zwerg fast 40 Fieber hat, helfen hier keine Viburcol-Zäpfchen, sondern Nurofen oder ähnliches.

WELLNESS
Hm, tja... Nun... Welllllnesssss.....
Ich versuch mir grad vorzustellen, was das ist. :)
Eine Nacht komplett durchzuschlafen könnte Wellness sein....
Oder eine Mahlzeit am Stück einnehmen.....
Oder etwa ein Buch lesen? *träum*
Ja, das ist bestimmt Wellness...
Nein, sowas haben wir hier nicht. :)
Aber wenn Zwerg zu mir kommt zum kuscheln, und wir einfach zusammen liegen und ich an seinen Kopf riechen kann, bis ich mich gut fühle, wo Andere ihre Drogen zu brauchen- DAS ist auch Wellness.
Wenn der Große an meinem Bett sitzt und mir eine Geschichte erzählt, weil ich krank bin, das ist Wellness.
Und Jemanden an seiner Seite haben, der das Gleiche mitmacht...
Das reicht mir.
Im Moment. :)

Fast vergessen ein kleiner Nachtrag: Wellness ist auch mein Näh-Hobby. Doch. Das ist auch Wellness. Denn es ist MEINE Zeit.

FREIZEIT:
Tja, Freizeit. Es gibt ja Familien, die jedes Wochenende woanders hinfahren, um irgendwas zu erleben. Nein, dazu gehören wir nicht. Denn unser Goldesel ist im Keller leider vehungert. ;)
Im Sommer haben wir einen großen Garten, der kein Designergarten ist, sondern Rasen. Mit Rutsche und Sandkasten. So wie früher. Kein Schnickschnack. Und es reicht aus.
Es gibt eine Spielplatz ums Eck.
Und ab und zu fahren wir in den Tierpark Sababurg. Der ist unglaublich schön und es gibt ständig irgendwelche Sonderveranstaltungen.

Der Große ist seit zwei Jahren zur Kinder-und Jugendfreizeit gefahren, die ihm richtig Spaß gemacht hat. Das wird er wohl auch dieses Jahr wieder mitmachen. Was nicht heisst, das wir Wellllllnessssss (hach klingt das toll) machen können. Ist ja noch Zwerg da!
Ab und zu gibts dann noch das Schwimmbad, da muss man aber ein Auto haben, mit dem Papa zur Arbeit fährt, und auch einen gut gefüllten Geldbeutel. :(
Alternativ gibt es in der Nähe einen Freizeitsee, wo der Große gern mit Eimer und Netz bewaffnet auf Froschsuche geht.
Sollte im Winter Schnee liegen, haben wir in der Nähe die Orte Neuhaus und Silberborn. Die liegen hoch genug, das man dort Schlittenfahren kann.
Und dort könnte man im Sommer auch klettern gehen, denn es gibt einen Hochseilgarten. Wir haben es immer noch nicht geschafft... Aber vielleicht dieses Jahr. :)
Man kann auch viel ohne viel Geld machen.
Aber trotzdem würden wir gern mal in einen Freizeitpark fahren.
Ganz oben auf der Wunschliste steht der MoviePark. Schauen wir mal...

Die drei Sponsoren habe ich heute versteckt.
Ist ja auch schon fast Ostern. ;)
Alle drei gefunden?

Sonntag, 5. Februar 2012

Monats-Rückblick Januar

Ich hab mir vorgenommen, jeweils einen Monatsrückblick zu verfassen.
Schauen wir mal, ob ich das nicht wieder vergesse ;)

Gelesen: Haufenweise Blogs, Nähanleitungen und "Die Geheimnisse des Nicolas Flamel, Band 2"
Geschrieben: Einige Blogbeiträge, tausende Kommentare bei Facebook
Gehört: "Choral des Todes" von Grangé und ganz viel John Sinclair. Ausserdem habe ich "Gotye" als Musiker entdeckt und einen wunderbaren Song gehört: AUSTRA
Gesehen: "Cowboys und Aliens" wenn man die Story nicht überdenkt und sich an Herrn Craig ergötzt, ist der Film toll ;)
Getrunken: Viel Gesundes (Tee und Wasser) und etwas ungesundes (Coctails zum Geburtstag und Wodka in der Disco)
Gegessen: Pelmeni. Kannte ich nicht, schmeckt sehr lecker!
Gekocht: Rouladengulasch. Steh auf dem Herd. Mal wieder. Ich liebe es!
Gefreut: Über meine Geburtstagsgeschenke!
Geärgert: über so manche Menschen, meinen kaputten Laptop und die Ölpreise
Geknipst: Alles, was mir vor die Linse kam!
Gelacht: bei enigen Unterhaltungen via Facebook, bei Videos von Youtube, die Alltagskomik, die zwangsläufig mit Kind und Kegel vorhanden ist!
Gebastelt: einen Schneemann aus Papptellern und einen Anti-Stress-Ball aus Hirse und Luftballons. Ein Röhrenregal für meinen Großen.
Gekauft: Drei Bücher von Lukianenko und Schuhe, die aber wieder zurück gingen.
Gekriegt: einen mittelschweren Anfall, jedesmal, wenn mein Rechner abgeschmiert ist!
Gespielt: WII Sports *ächtz*
Gefeiert: Meinen Geburtstag, mal wieder den 28.!
Gefühlt: Freude, Ärger, Wut, Stolz und Glück. Alles mal.



Das Ganze darf gern geklaut werden. Hab ich nämlich auch getan O:)

Frostig draussen

Gestern haben wir spotan beschlossen, den Göttinger Kiessee zu begutachten. NOCH ist er nich freigegeben, auch wenn Einige trotzdem der Meinung waren, darauf zu laufen. Es waren ausnahmslos Erwachsene. ;)
Nach ca. 20 Minuten, gefühlt acht Stunden, hatten wir genug, die Nasen waren rot, die Finger kalt.
Schön, aber bitterkalt ist es in Deutschland!

Eltern-Kind-Blogparade #4

Schon wieder Sonntag... Irgendwie fliegt die Zeit grad nur so vorbei...
Unser Thema diese Woche: SPAREN.




Was kann man wohl SPAREN.
Man kann Geld sparen,
Zeit sparen,
sich Kommentare sparen,
den Weg sparen,
Energie sparen,
Wasser sparen,
Strom sparen....
Sparen ist doch ein komisches Wort.
Spricht man es langsam aus s-p-aaaaaa-r-eeeee-n....
Klingt komisch.
So wie SCHMAL.
Auch ein komisches Wort...
Und irgendwie passen die Worte sogar zusammen.
Meist ist die Geldbörse nämlich sehr SCHMAL und man muss SPAREN, um über die Runden zu kommen...
Das kann schonmal zum ERBSEn zählen führen...
Wer kennt das nicht?
Alle Überweisungen durch und?
Nichts mehr da.
Was tun? Richtig. Sparen.
Das geht eigentlich ganz einfach.
Man muss sich nur einmal von den Zwängen befreien, ALLES mitmachen zu müssen.
Ich MUSS nicht drei Mal im Jahr in den Urlaub fahren,
ich muss nicht in jeden Freizeitpark fahren,
ich muss nicht die teuren Marken tragen oder
die Lebensmittel mit dem berühmten Namen kaufen...
Gerade jetzt, wo es so knackig kalt ist, kann ich auch sparen.
Ich muss die Räume nicht auf Sommertemperatur heizen, die ich nicht nutze.
Das ist es, was wir den Kindern versuchen, beizubringen.
Gesundes Maß an Anti-Verschwendungs-Sucht (ein schönes Wort oder?). :)
Wasser aus beim Zähne putzen.
Restwärme des Backofens/Herdes zu nutzen.
Licht aus beim verlassen des Raumes.
Windeln und Co. bei Rossmann kaufen, da gibt es immer 10%Gutscheine.
Gemüse nach Saison kaufen.
Da kann man schon viel Sparen.
Und ist auch noch Freund der Umwelt.

Und dann bleibt auch was übrig, um ein extra großes EIS zu kaufen.
Denn da muss man ja nicht auch noch sparen. :)

Unsere Sponsoren diese Woche sind
SPARbaby

und
BIGbellyBank/Geschenkenews


Die passen doch perfekt zum Thema! ;)