Interesse geweckt?

Habt Ihr Interesse an meinen Arbeiten?
Wünsche?
Ideen?
Anregungen?
Ich freue mich über jede Post!



Donnerstag, 26. April 2012

Eltern-Kind-Blogparade #14





Rätsel, Regeln, Rituale

Offenes Thema zum Abschluss. Klasse!
Und auch auf die Gefahr hin, das ich gehauen werd,weil mein Text zu kurz ist- er ist kurz!
Zu jedem Stichwort das, was mir spontan einfällt:

Rätsel: Der Brüller in meiner Kindheit:
Was ist durchsichtig und riecht nach Hase?

Regeln: Bauernregeln sind prima:
Wenn es regnet wird das Korn nass.

Rituale: Zum Schlafen gehen jeden Abend....
Guten Abend gute Nacht, mit Rosen bedacht, mit Näglein bestickt, schlüpf unter die Deck *AUA*


Danke, das ich bei der Parade dabei sein durfte. Ich werd dabei bleiben.
Und ab und zu weiterhin "frei von der Leber" schreiben. *Prost*

Sonntag, 15. April 2012

Eltern-Kind-Blogparade #13




1. Vorschau und Rückblick – Kinder:
Was würdet ihr im Rückblick anders machen, wenn ihr an die Vergangenheit mit euren Kindern denkt? Den Altersabstand unter den Geschwistern? Einen bestimmten Erziehungsstil? Die Geburt? Das Stillen? Die Namenswahl? Nichts?
Wie seht ihr die Zukunft mit euren Kindern? Was liegt noch vor euch? Vor euren Kindern? Wünsche, Hoffnungen, Gedanken, – träumt ein wenig!
2. Vorschau und Rückblick – Eltern-Kind-Blogparade
Welche Aufgaben fielen euch leichter, welche schwerer? Was gefiel euch am besten? Bei welchem Thema habt ihr gerne bei anderen gelesen? Was gefiel euch vielleicht nicht so gut?
Wie seht ihr die Zukunft der Blogparade? Seid ihr auch weiterhin dabei, wenn es monatlich weitergeht? Wünscht ihr euch ein bestimmtes Thema? Wünsche, Hoffnungen, Gedanken – lasst sie mich wissen! Weil es das letzte Thema ist, freue ich mich außerdem, wenn ihr die Worte “Vater” und “Wehmut” einbaut


Ich gehöre zu den Menschen, die gelernt haben, nach vorn zu schauen, nicht zurück. Es gibt vielleicht Dinge im Leben, bei denen man heute sagt, dass man es anders machen würde. Aber das gehört nunmal dazu, Erfahrungen sammeln. Aber zu sagen "hätte ich bloss mein Kind anders erzogen" bringt Niemandem was. Ausser Falten und Pickel. ;)
Und die Zukunft? Die lasse ich auch einfach auf uns zukommen. Ich zwinge meine Kinder nicht, das sie ihr Abitur schaffen. Es soll ja Mutter und Vater geben, die in der Schwangerschaft schon wissen, was ihre Kinder studieren. Die Kinder tun mir leid.
Klar gibt es Dinge, die ich noch gern tun mag. Reisen, lernen, kreativ weiter entfalten, beruflich weiter kommen. Aber das kommt wie es kommt.
Ich mag keine Zwänge und vorbestimmte, perfekt geformte Lebenspläne.



Zur Blogparade kann ich nur sagen:
Es war toll und wurde zu meinem Sonntag-Abend-Ritual. Es hat mir jedes Thema auf seine Weise Spaß gemacht, auch wenn es manchmal echt kniffelig war. Und auch wenn ich noch nichts gewonnen habe, würde ich trotzdem gern weiter machen. Ein ganz kleines bischen Wehmut mag dabei sein, das ich hier heut das letzte Mal poste. ABER, es wird ja vielleicht eine Fortsetzung in etwas längeren Zeitabschnitten geben. Von daher: YEAH!
Ich lass mich weiterhin von den Themen überraschen!

Und die Sponsoren diese Woche sind:
Tausendkind
Freshdads
PeterpanPalast
Geschenksammlung24

Sonntag, 8. April 2012

Eltern-Kind-Blogparade #12




Das Familien ABC
Beispiel:
A wie Anfängerbaby: unser Kind war schon als Baby ein ruhiger Zeitgenosse. Nur selten hat unser Mädchen geweint, Mathilda war ein sehr zufriedenes Kind.
B wie Brustsympathisant: Leo war ein Kind, das am liebsten 18 Stunden am Tag gestillt werden wollte. So kam es dass wir… usw.
Ich denke, ihr versteht die Aufgabe. Ich stelle mir vor, dass ihr mind. 26 Sätze schreibt (A-Z) und gerne zu jedem Buchstaben auch konkreter werdet (A wie Anfängerbaby, B wie Brustsympathisant etc. gelten nicht, ihr antwortet bitte in ganzen Sätzen). Besonders Rätselfreudige dürfen ihr Glück in Alliterationen versuchen: “Max machte montags meist Mittagsschlaf mit Mütze – Mensch, Mama musste Max manchmal mit multiplen Mixergeräuschen muntermachen”.
Bedingung ist natürlich, dass jeder euer Einfälle mit euch als Eltern oder euren Kindern zu tun hat.



A: Auto. Eskil mag "Auto spielen" gern. Am liebsten IM Auto, als "Fahrer"...
B: Baden. Am besten beide Kids zusammen inklusive Überschwemmung.
C: Chaos. Der einzig wahre Zustand unserer Wohnung. Und im Garten auch.
D: Daumen. Zum Glück sind beide Kinder keine Daumenlutscher. Das ist viel schwerer abzugewöhnen als ein Nucki.
E: Essen. Mit Essen bekomme ich Alle an den Tisch und meist wirds auch gegessen...
F: Fische. Z.Z. unsere einzigen Haustiere. Machen wenig Dreck, haaren nicht und sind relativ leise. :)
G: Garten. Unser 2.Wohnzimmer im Sommer, in dem wir viel geplant haben, aber nie fertig werden.
H: Hebamme. Ohne meine Hebi wäre meine Schwangerschaft und Geburt nicht so gewesen wie sie war. Sie war zufällig bei beiden Geburten dabei. Und es liegen immerhin 9 Jahre dazwischen. Schicksal?
I: Internet. Zu viel, zu lange, zu... ach es geht nicht mehr ohne, ist aber gern Streitthema, gerade beim Großen, was die Zeit angeht.
J: Jahre. Gehen immer schneller vorbei. Sei es beim Wachsen der Kinder. Oder dem Alter der im Ausweis steht... Die Zeit fliegt...
K: Kinderzimmer. Beim Großen ein einziges Chaos, beim Zwerg schick, weil alles im Wohnzimmer liegt.
L: Leberwurst. Neben Teewurst und Mortadella das liebste, was der Zwerg essen mag. Aber nicht zusammen mit dem Brot, erst Belag, dann Brot. Moderne Trennkost.
M: Mama. Ich möchte es nie wieder nicht sein.
N: Namensfindung. War sauschwer, den "richtigen" Namen zu finden.
O: Ostern. Heute ist Ostersonntag und die Kinder haben fleissig gesucht. Das erste Mal, das der Zwerg mitgemacht hat. Wie schön!
P: Paprika. Hier heisst es Papikra und ist gern gegessenes Gemüse.
Q: Quatsch mit Soße. Das ist die Leibspeise der ganzen Familie ;)
R: Rumkaspern. Das ist dann der Nachtisch :D
S: Schwangerschaft. Zweimal erlebt, ist es für mich etwas ganz wunderbares gewesen. Noch einmal würd´s mich ja "jucken", aber... Nein, Zwei reichen.
T: Tiere. Würde es nach dem "Wollen" gehen, hätten wir einen ganzen Zoo. Aber leider leider haben wir keinen Platz...
U: Urlaub. Wir würden gern ein paar Tage verreisen, wenn es warm ist. Am liebsten an die Nordsee. Mal sehen ob wir das hinbekommen.
V: Verlieben. Ist mir auch schonmal passiert. ;) Und mit dieser Liebe bin ich jetzt 15 Jahre zusammen. Verdammt, ich werd alt ...
W: Weihnachtsmann. Kurz "Mann" genannt, wird vom Zwerg fast täglich erwähnt. Z.B. wenn er einen Tannenbaum sieht, den "Mannbaum"... Heute kam auch nicht der Osterhase sondern der Ostermannhase.
X: Xylophon. Sowas hat der Ostermannhase letztes Jahr gebracht und ist DER Renner im Nerven strapazieren. Dicht gefolgt von der Triangel. Gern zusammen genutzt.
Y: Yvonne, Ein Phänomen. Ich heisse Nicole, werd aber gern und mein Leben lang auch "Yvonne" genannt. Auch "Melanie" nicht nur einmal. Meine Schulfreundin Yvonne erfährt das Gleiche: Sie nennt man gern "Nicole". Versteht das Jemand???
Z: Zumba. Dieser Form von Folter bin auch ich kurz zum Opfer gefallen. Mit dem Ergebnis einer Muskelentzündung an beiden Schienbeinen. Seitdem git es das nur noch per WII-Spiel. ;)

So, Alphabet beendet. Manches war gar nicht so leicht....
Die Sponsoren diese Woche:
Couponsearch
Vorteilscout
Babystrauss
Tagesgeldzinsen


Ich hoffe, Ich hab die Prüfung bestanden. Frohe Ostern!